Protokoll:Sitzung am 2019-10-17

----------- Außerordentliche Sitzung, weil am Mittwoch Kneipentour war und wir es nicht geschafft haben! ----------

Post, Mitteilungen Mails

Wir haben Post von der KHG und von der Master& More Messe bekommen, legen wir beides in den Aufenthaltsraum

Besonders Dringend

Hasi hat uns auf dem Rückweg von der Mensa in der schäbigen Shedhalle angesprochen und gefragt, ob wir Einwände dagegen hätten, Vorstand und Beirat zusammenzulegen oder so. Lasst das mal diskutieren. Besprechen wir nächste Woche!

NMUN hat Aserbaidschan als Land! Mottos gewünscht! Pad hier: https://pad.systemli.org/p/CHF_Motto

Arbeitskreise

AK Absolventinnenfeier: Dreusch ist dran!

AK Showbizz: Organigram Update? Handzeichen sind aufgehängt? Müssen wir vor der Sitzung nächste Woche machen! Wir drucken erstmal ein fettes Organigram beim ZDV und machen es eventuell später nochmal schöner professionell. Moritz ist da hart dran, sobald er was hat, schickt er es rum. Vielen vielen Dank!

Nina hat Handzeichen gemalt und uns geschickt (vielen vielen Dank!). Wir kaufen erstmal keine Bilderrahmen, sondern drucken sie aus und hängen sie so auf, mal gucken, ob es uns so reicht!

AK CHF: DJs sind problematisch, wir fragen Südbalkon an! Wir sollten Gabi Abels fragen! Wir brauchen vor allem dringend noch wen für den großen Saal!

Wir doodlen für ein AK-Treffen (danke Hanna!!)

Wir haben fancyges Biobier bekommen, was Bäume pflanzt. Aus Konstanz. Was zum Probieren ist im FS-Zimmer, ist auch nicht teurer! Kommission ist schwierig, das heißt wir müssen genauer kalkulieren, dann bestellen wir halt ein bisschen Reserve. Wir wollen das, im AK wird es nochmal besprochen, Rückmeldung in der Gruppe war bis jetzt positiv!

AK Bücher: wird bei Kapazität weiter verfolgt!

AK Ersti: Hanna doodlet für ein AK-Treffen für die Vorbereitung der Sitzung nächste Woche, es wurden schon ein paar Reader erstellt, siehe hier: https://pad.riseup.net/p/vrTSFCQUdATG , Ergänzungen sind gerne gesehen.

Nächste Woche sollten wir bisherige Veranstaltungen und Beratung evaluieren und Probleme festhalten, wir müssen ein paar Sachen in den Vorstand tragen!

Wir haben lange über die Überschneidung zwischen dem Seminar Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und verschiedenen Hauptfächern geredet. Werden falls es noch mehr Fälle gibt, denen sagen müssen, dass sie es ins dritte Semester schieben müssen. Werden wir aber auf jeden Fall in den Vorstand bringen!

Kommissionen

BibKomm: Plieninger war im FS-Zimmer, er würde in die Bücher, die mit unseren QSM erworben wurden einen Vermerk machen. Finden wir super!

Räte

Antrag Antisemitism in the British Labour Party: einstimmig angenommen (wir haben kurz darüber geredet, wonach wir über Anträge entscheiden und sind für diesen konkreten Antrag doch wieder auf die Förderbarkeit zurückgefallen)

Sitzungstermine monatlich: Haben die verstanden, wie Studis arbeiten? Wir finden die Idee per se nicht schlecht, sind uns aber unsicher, ob das so tatsächlich was bringt. Abgelehnt bei zwei Enthaltungen.

Vertagungen vermeiden: einstimmig angenommen

Workshop Helga Kröplin: einstimmig angenommen

Vortrag Freiheit in der Datengesellschaft: einstimmig angenommen

Lernfabriken Meutern SüdWest: angenommen bei einer Enthaltung

Nachtragshaushalt bzw. Änderungshaushalt: angenommen bei vier Enthaltungen

Wer geht nächste Woche? Moritz und Norman

Sonstiges

Teich-Putz-Aktion: Lena quatscht nochmal mit Andi, ob auch das erste Novemberwochenende ginge.

Im Aufenthaltsraum: es gab noch keine Schokolade für Schlumberger, Lena erfragt, was Schlumberger für Schokolade mag, Moritz besorgt diese dann vermutlich. Vielen Dank!

Schorsch: ist noch nicht wieder schnell. Irgendwann nimmt sich dem jemand an.

Liste der Schande: Zahlt!!!!!!!!

Richtig geile Demo: am 30.10. ist StudVV und die Demo mit der Uni weil wegen Hochschulfinanzierung.

Öffentlichkeitsarbeit

Wir müssen Erstiveranstaltungen bewerben, vor allem Erstisitzung!

Hanna reserviert für nächste Woche im Lichtenstein einen Tisch, sonst im Ratskeller, perspektivisch suchen wir uns in einer der beiden Kneipen einen Stammtisch! Im Hinterkopf behalten wir die Idee des Clubhauses.