Dienstag, 04. Juni, ab 20 c.t.: Was speichert Amazon über seine Nutzer*innen? – Vortrag mit Katharina Nocun.

Jede*r Nutzer*in hat das Recht bei seinen Dienstanbietern eine Kopie seiner*ihrer Daten anzufordern. Doch wer macht das schon? Katharina Nocun hat genau das getan. Das Ergebnis war nicht nur eine intensive und emotionale Brieffreundschaft mit der Datenschutz-Abteilung von Amazon. Das Ganze hat auch sehr viel Datenmüll zu Tage befördert. Amazon schickte eine Tabelle mit den letzten 15.000 Klicks – zu jedem Eintrag gab es bis zu 50 zusätzliche Angaben. Auf den ersten Blick war klar: In diesen Datenbergen lohnt es sich zu wühlen. Amazon weiß, wann wir wo unterwegs waren, wie es um die Qualität unserer Internetverbindung steht, wie es um die Häufigkeit von um Familienbesuchen bestellt ist und und welche Zeitung wir lesen. Der Vortrag erklärt auf unterhaltsame und kurzweilige Weise, was sich aus unserem Datenmüll mit einfachen Mitteln alles herauslesen lässt. Und warum es problematisch ist, wenn Amazon unsere Vorlieben irgendwann besser kennt, als enge Freund*innen.

Los gehts um 20 c.t. in Hörsaal 21 im Kupferbau.

Das gesamte Programm, der von den Fachschaften Politik, Informatik und vielen weiteren organisierten Vortragsreihe, findet ihr unter https://fs-politik.de/vortragsreihe-cyber-valley/

Mit freundlicher Unterstützung durch den Studierendenrat Tübingen

Kategorien: AK Cyber Valley